Sie sind hier: Aktuelles

Gesamt: 72 Treffer

Impulsveranstaltung: Marketing für kleine und mittlere Unternehmen

10.07.2014

Rund 40 Unternehmensvertreter aus dem Wirtschaftsraum Weserbergland informierten sich am Mittwoch, 09.07.2014, auf einer Veranstaltung der Weserbergland Aktiengesellschaft im HefeHof Hameln über das Thema „Marketing für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)“.

„Für kleine und mittlere Unternehmen wird es immer wichtiger, sich professionell zu vermarkten und Zielgruppen überzeugend anzusprechen. Ein strategisch entwickelter Auftritt als Marke kann maßgeblich dazu beitragen, dass Unternehmen auch dieser Größe sich gegenüber Wettbewerbern und bei der Ansprache von Kunden deutlicher positionieren“, erklärte Wera Hoek, Projektleiterin der Weserbergland AG, die Idee zu diesem Veranstaltungsangebot.

Lutz Reimann, Geschäftsführer der elektroma GmbH in Hameln, berichtete unter dem Titel „Der Weg zur regionalen Marke“ von seinen Erfahrungen mit dem Aufbau eines neuen Markenauftritts. Dabei ging er vor allem auf folgende Fragen ein: Wie wird man als mittelständisches Unternehmen als regionale Marke wahrgenommen? Wie präsentiert man die Produkte und Dienstleistungen emotional und begeisternd? Wie unterscheiden wir uns von Wettbewerbern, die in der Außendarstellung über ähnliche Möglichkeiten verfügen wie wir?

Im Vordergrund des neuen Markenauftritts der elektroma GmbH stand, so Reimann, die Alleinstellungsmerkmale in den Bereichen Elektroinstallationen, Solarstrom-, Sicherheits-, Energiespar- und Kälte- Klimatechnik herauszuarbeiten und sich mit ihnen von der Konkurrenz abzuheben. „Durch eine veränderte emotionale Bildsprache und den Leitspruch „Starke Energie“ hat sich die elektroma GmbH gewandelt und tritt nach außen als ganzheitliches Dienstleistungsunternehmen auf, welches alles aus einer Hand mit hoher Qualität anbietet“, erklärte er. Informativ und engagiert erläuterte Reimann den Gästen den Weg seines Unternehmens zur Neupositionierung mit einem konzeptionell durchdachten Außenauftritt.

Phil Stauffer, Creativ Director der Medienfabrik Gütersloh, ging in seinem Vortrag „Unser Unternehmen soll eine Marke werden - was ist zu tun?“ auf die Grundregeln einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Unternehmen und Agenturen ein. Maßgeblich für das Gelingen eines neuen Markenauftritts sei es, zunächst als Unternehmen die Bedürfnisse und die Wirklichkeit der Kunden genau zu erkennen. Auch müsse durchdacht werden, ob das Unternehmen in der Ansprache von Kunden auch mit Qualitäten überzeugen kann, die über das professionelle Dienstleistungsangebot hinausgehen. Dies könnten zum Beispiel die motivierten Mitarbeiter oder auch die persönliche Begeisterung des Geschäftsführers für ein Fachthema sein. Letztlich müsse eine vertrauensvolle Beziehung zum Kunden aufgebaut werden. Ideal sei es, wenn im Ergebnis eines erfolgreichen Marketings über Empfehlungen zufriedener Kunden wiederum neue Kunden geworben werden können. „Andere sollen Ihr Produkt gut finden und es bewerben“, hob Stauffer hervor. „Nicht selten werden in der Praxis der Zusammenarbeit von Unternehmen und Agenturen vorschnell Marketingmaßnahmen umgesetzt, die nicht unbedingt dazu führen, eine erfolgreiche Beziehung zum Kunden aufzubauen“, ergänzte er. Deshalb sei es lohnenswert, auf dem Weg der Markenentwicklung ausreichend Zeit für eine ausreichende Analyse des Unternehmensprofils und der Ziele einzuräumen.

"Der Markenauftritt ist gerade auch für die kleinen und mittleren Unternehmen im Wirtschaftsraum Weserbergland ein zentral wichtiges Thema. Die abschließenden Gespräche mit unseren Gästen haben bestätigt, dass wir mit unserer Veranstaltung neue Aspekte aufzeigen und hilfreiche Anregungen und Empfehlungen mit auf den Weg geben konnten“, fasste Hans-Ulrich Born, Vorstand der Weserbergland AG, die erfolgreiche Veranstaltung abschließend zusammen.

Bild: (v. l. n. r.) Hans-Ulrich Born, Lutz Reimann, Phil Stauffer

Kinowerbung für „Traumjob testen“ im Maxx Kino Hameln

28.04.2014

Der Kinospot „Traumjob testen“, der für die Praktikumsbörse der Kampagne „Wirtschaftsraum Weserbergland“ wirbt, ist seit Ostern 2014 wieder im Filmpalast Maxx in Hameln zu sehen. Zuvor wurde der Werbefilm in den Kinos in Bückeburg, Stadthagen und Bad Pyrmont ausgestrahlt. Zusätzlich präsentiert sich die Kampagne im Maxx Kino nun seit April auch auf den Rückseiten der Kinotickets: Bis Ende 2014 ist die Rückseite jeder zweiten Eintrittskarte mit einem Werbemotiv der Kampagne gestaltet. Die Kinobesucher werden damit gezielt auf das Thema „Leben und Arbeiten im Wirtschaftsraum Weserbergland“ sowie auf die Online-Job- und Praktikumsbörsen der Kampagne hingewiesen.








Der Kinospot zur Praktikumsbörse wurde 2013 mit lokalen Laiendarstellern vor Ort im Weserbergland gedreht. Erstmalig wurde er im August 2013 im Filmpalast Maxx in Hameln gezeigt. Nach der Digitalisierung weiterer Kinos in der Region lief der Spot zuletzt im Landkreis Schaumburg. Als nächste Station ist das Kino in Holzminden geplant, das aktuell noch vor der Eröffnung steht und voraussichtlich in wenigen Wochen startet. Seit 2013 haben bereits weit mehr als 1000 Zuschauer den Spot gesehen.

4. BusinessTalk Weserbergland: Gemeinsam Stärke zeigen

30.03.2014

Mehr als 140 Gäste aus Unternehmen, Verbänden, Organisationen sowie aus Politik und Verwaltung begrüßten die Weserbergland AG, die Agentur für Arbeit Hameln und die DEWEZET beim 4. BusinessTalk Weserbergland am 26. März 2014 im Lalu im HefeHof in Hameln. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Gemeinsam Stärke zeigen! - Mehrwert durch Netzwerke“. Auf den Tag genau blickte die Weserbergland AG darüber hinaus am 26. März 2014 auf ihr zehnjähriges Bestehen zurück.


Nach der Begrüßung durch Hans-Ulrich Born, Vorstand Weserbergland AG und einem Grußwort von Jans-Paul Ernsting, Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Hannover, diskutierten Hans-Ulrich Born, Angela Schürzeberg, Landrätin Holzminden, Jürgen Lohmann, Geschäftsführer Lohmann-Gruppe und 1.Vorsitzender des AdU e.V. sowie Gunter Feuerbach, CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag Schaumburg, über das Thema „Zusammenarbeit im Wirtschaftsraum Weserbergland“. Die Diskussion moderierte Frank Werner, Chefredakteur der DEWEZET.

Bei einem anschließenden Imbiss mit regionalen Produkten der Landfrauen Weserbergland nutzen die Gäste die Möglichkeit, persönliche Gespräche zu führen und neue Kontakte zu knüpfen.

„Die große Resonanz - wir konnten einen Teilnehmer-Rekord verzeichnen - und die positiven Rückmeldungen auf den Abend haben uns bestätigt: Mit dem gewählten Thema des 4. BusinessTalk Weserbergland haben wir in besonderem Maße das Interesse unserer Gäste getroffen“, resümierte Hans-Ulrich Born, Vorstand Weserbergland AG, den Verlauf der Veranstaltung.

Flyer „Traumjob testen“ neu aufgelegt

12.03.2014

Der Flyer „Traumjob testen - Praktikum machen“, mit dem die Kampagne „Wirtschaftsraum Weserbergland“ ihre Online-Praktikumsbörse auf www.wirtschaft-weserbergland.de bewirbt, ist jetzt in seiner dritten Auflage verfügbar. Die überarbeitete Version des Flyers beinhaltet ein neu gestaltetes Konzept der Innenseiten sowie aktuelle Erfahrungsberichte von Praktikanten aus der Region.

Mehr als 11.000 Exemplare des Flyers, der sich vor allem an Schüler und Studierende richtet, wurden seit seiner ersten Auflage im Jahr 2011 bereits verteilt. Er wird unter anderem in Schulen, an Hochschulen und Universitäten sowie in Bussen und auf Messen angeboten.

Derzeit verbreitet die Kampagne „Wirtschaftraum Weserbergland“ den Flyer zusammen mit einem passenden Poster an den weiterführenden Schulen in den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg.

Terminankündigung: BusinessTalk Weserbergland am 26.03.2014

11.03.2014

Gemeinsam mit der DEWEZET und der Agentur für Arbeit Hameln lädt die Weserbergland AG am 26. März 2014 ab 18:00 Uhr zum 4. BusinessTalk in das Lalu im HefeHof in Hameln ein.

Jans-Paul Ernsting, Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Hannover und Prof. Dr. Felix Pechl, Hochschule Augsburg - Fakultät für Wirtschaft, begrüßen die Gäste mit Vorträgen zum Thema des Abends „Gemeinsam Stärke zeigen - Mehrwert durch Netzwerke“.

Vertieft wird das Thema in einer nachfolgenden Podiumsdiskussion unter Moderation von Frank Werner, Chefredakteur der DEWEZET. Gäste des Podiums sind Angela Schürzeberg, Landrätin Landkreis Holzminden, Jürgen Lohmann, Geschäftsführer Lohmann Gruppe und Vorstand des Arbeitgeberverbandes der Unternehmen im Weserbergland, Gunter Feuerbach, CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag Schaumburg, Jans-Paul Ernsting, Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Hannover und Hans-Ulrich Born, Vorstand Weserbergland AG.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Einladungs-Flyer. Interessierte sind herzlich eingeladen, ihre Anmeldung bis zum 17. März 2014 per Fax an die Weserbergland AG zu senden.

Gesamt: 72 Treffer

Infobrief

Bleiben Sie auf dem Laufenden - mit aktuellen Nachrichten zum Wirtschaftsraum Weserbergland und der Praktikumsbörse.

©2010 Weserbergland AG, Webseite erstellt mit dev4u®-CMS