Sie sind hier: Wirtschaft Weserbergland

Gesamt: 123 Treffer

Einladung: Workshop "Generationen-Vielfalt in KMU" am 28.11.2018

06.09.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie herzlich ein zum ganztägigen Workshop "Alt und Jung im Unternehmen- Generationen-Vielfalt als Chance für KMU“ - mit Führungskompetenz das Zusammenarbeiten verschiedener Altersgruppen erfolgreich gestalten.

Termin: M
ittwoch, 28.11.2018, 09:00 - ca. 17:00 Uhr
Ort: Weserbergland AG, Großer Seminarraum im Medienpark, Hefehof 8, 31785 Hameln

Schwerpunkte und Fragestellungen

  • Einführung: Generationen-Vielfalt im Unternehmen
  • Vor welchen Herausforderungen stehen KMU und insbesondere die Unternehmen im Weserbergland?
  • Welche Chancen bietet die Zusammenarbeit von Jüngeren und Älteren?
  • Welche Rolle kommt mir als Führungskraft zu?
  • Welche Methoden und Kompetenzen benötige ich als Führungskraft?
  • Wie kann ich potenzielle Spannungen und Konflikte rechtzeitig erkennen, Wertschätzung und Verständnis fördern und gute Zusammenarbeit ermöglichen?
  • Welchen Einfluss hat die Unternehmenskultur?
  • (ev. als zusätzliche Fragestellung: Wie nehme ich als Führungskraft unterschiedliche Altersgruppen im digitalen Wandel mit?)

Methodik und Zielsetzung des Workshops

  • Praxisorientierter Workshop mit Diskussionen und Arbeitsgruppen
  • Persönliche Erfahrungen, Themen und Fragen können gerne eingebracht werden
  • Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen werden gemeinsam an konkreten Fragestellungen der Teilnehmenden erarbeitet
  • Die Moderatorin visualisiert als Live-Zeichnerin den Workshop nach dem Sketchnote-Prinzip. Durch die Zeichnungen wird der Workshop lebendig und anschaulich, die Teilnehmenden erkennen sich und Inhalte in einzelnen Zeichnungen wieder. Die Visualisierungen werden im Anschluss als Dokumentation genutzt
Zielgruppen

  • Geschäftsführer/innen
  • Personalverantwortliche, Führungskräfte und Abteilungsleiter/innen aus allen Bereichen

Moderation


Tanja Föhr

https://tanjafoehr.com

Thema und Hintergrund

Schon immer haben verschiedene Generationen miteinander gearbeitet und gute Ergebnisse erzielt. Die aktuelle Altersstruktur in den Unternehmen ist jedoch deutlich heterogener geworden: bis zu vier Generationen – von den „Babyboomern“ bis zur sogenannten „Generation Z“ - können am Arbeitsplatz zusammentreffen. Das spätere Renteneinstiegsalter und der frühere Berufsstart junger Mitarbeitender nach kürzeren Schul- und Studienzeiten führen zu deutlichen Alterspannen. Hinzu kommt, dass zukünftig gerade die KMU im ländlichen Raum noch stärker auf die Integration und Mitarbeit der älteren Generation angewiesen sein werden. Zugleich wirkt sich der „demografische Wandels“ auch auf die Führungsebene aus - nicht zwangsläufig sind die Chefs zukünftig älter als ihre Mitarbeiter. Verschiedene Altersgruppen mit unterschiedlichen Prägungen, Qualifikationen und Werten sowie Ansprüchen an die Arbeits- und Lebenswelt treffen somit in den Unternehmen aufeinander.

Die Herausforderung

Die Unternehmen und ihre Führungskräfte sind angesichts dieser Entwicklung gefordert, den richtigen Rahmen zu bieten, damit unterschiedliche Altersgruppen produktiv und erfolgreich zusammenarbeiten können. Mögliche Ansatzpunkte liegen im Aufbau von zeitgemäßen und mitarbeiterorientierten Führungskompetenzen sowie in der Pflege einer Unternehmenskultur, die Verschiedenheit als bereicherndes Potenzial betrachtet.

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen der beiliegenden Einladung und der Agenda.

Sind Sie interessiert und möchten teilnehmen? Dann melden Sie sich bitte mit dem Formular "Anmeldung" (s. Anhang) per Fax oder per E-Mail kostenpflichtig an.

Die Anmeldung ist möglich bis zum 12.11.2018. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl dieses Workshops empfehlen wir Ihnen eine zeitnahe Rückmeldung. Bitte beachten Sie, dass Sie die Anmeldung nur bis spätestens 13.11.2018 kostenfrei stornieren können, danach fällt die volle Gebühr an.

Bitte kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie Fragen zu dieser Einladung klären möchten.

Wir freuen uns aus Ihr Interesse,

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Weserbrgland AG

Aktuell: Unsere Veranstaltungen ab August 2018

19.07.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Veranstaltungsangebot ab August 2018 wartet mit zusätzlichen neuen Themen wie "Diversity", "Digitalisierung", "Design Thinking", "Unternehmenskultur/Change" oder "Psychologie der Gesundheit" auf Sie.

Möchten Sie sich eine Übersicht über unsere Veranstaltungsformate - Workshops, Seminare, Netzwerktreffen und weitere - verschaffen? Dann empfehlen wir Ihnen unsere strukturierte Terminübersicht.

Wir ergänzen unser Angebot an Seminaren, Workshops, Netzwerk-Veranstaltungen und Arbeitskreisen kontinuierlich - die jeweils aktuelle Übersicht finden Sie auf dieser Website.

Unser Angebot richtet sich vor allem an Mitarbeiter/innen, Fachverantwortliche und Führungskräfte aus den regionalen Unternehmen und Verwaltungen. Informieren Sie sich und sprechen Sie uns gerne persönlich an, falls Sie mehr erfahren möchten.

Mit diesem Anmeldeformular können Sie uns vorab mitteilen, ob Sie an einem ausgewählten Termin teilnehmen möchten. Bitte beachten Sie, dass wir die gültigen Teilnahmebedingungen und -kosten jeweils mit einem Einladungsschreiben im Vorfeld der Veranstaltung mitteilen.

Wir freuen und auf Ihr Interesse!

Ihr Team der Weserberglan AG

Einladung: Best-Practice/Diskussion „Azubi-Marketing für KMU“ (Teil 2) am 29.08.2018

11.07.2018

Einladung: Best-Practice-Vortrag/Diskussion „Azubi-Marketing für KMU“ am 29.08.2018

Teil 2: Arbeitgeberattraktivität durch zertifizierte Ausbildungsqualität

Termin: Mittwoch, 29.08.2018, 14:30 - 17:00 Uhr

Ort: Weserbergland AG, Großer Seminarraum im Medienpark, Hefehof 8, 31785 Hameln

Thema und Hintergrund

Die KMU im ländlichen Bereich sind zunehmend stärker gefordert, wenn sie Jugendliche für eine Ausbildung gewinnen und erfolgreich in ihr Unternehmen integrieren möchten. Zu den Gründen gehören sinkende Schülerzahlen, das zunehmende Interesse der Schüler an einem Studium und die Attraktivität größerer Unternehmen. Hinzu kommen unzureichende oder nicht auf die Zielgruppe zugeschnittene Informationen über KMU sowie über Branchen und Ausbildungsberufe insgesamt. Nicht zuletzt geht es auch um die Frage, wie die Erwartungen Jugendlicher an das Berufsleben mit den Anforderungen und der Kultur im Ausbildungsbetrieb in Einklang zu bringen sind.

Herausforderung und Fragestellungen

Wie können Erwartungen der Jugendlichen und Anforderungen und Bedarfe der Unternehmen besser in Einklang gebracht werden? Wie gelingt es den Ausbildungsbetrieben, junge Menschen authentisch und überzeugend anzusprechen und sie - über die fachliche Betreuung hinaus – auf Augenhöhe zu begleiten und zu integrieren?

Inhalte und Methodik

Bernd Albert, Betriebsleiter der elektroma GmbH in Hameln www.elektroma.de berichtet in seinem Impuls-Vortrag zum Thema „Qualität in der Ausbildung“ aus seinen Erfahrungen mit der Ausbildung im Elektrohandwerk, den Herausforderungen beim Recruiting neuer Auszubildender und der Zertifizierung für eine gute Ausbildungsqualität. Er thematisiert unter anderem die Attraktivität des Handwerks für Auszubildende und die Bedeutung der Ausbildungsqualität für die Arbeitgeberattraktivität eines Unternehmens. Im Anschluss an den Vortrag werden zunächst Fragen der Teilnehmenden geklärt, dann folgt ein moderierter Erfahrungsaustausch bzw. eine gemeinsame Diskussion über das Thema.

Zielgruppen der Veranstaltung

  • Ausbildungsleiter/innen
  • Personalverantwortliche, Führungskräfte und Abteilungsleiter/innen aus allen Bereichen
  • Geschäftsführer/innen

Der Referent

Bernd Albert, Elektrotechnikermeister und Betriebsleiter der elektroma GmbH in Hameln ist seit 2010 als Ausbildungsleiter tätig. Er trat 1982 in das Unternehmen ein und absolvierte zunächst eine Ausbildung als Elektriker.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung und Agenda. Gerne können Sie sich bei Interesse bis zum 17.08.2018 kostenpflichtig mit unserem Anmeldeformular anmelden - per Fax oder eingescannt per E-Mail. Eine Stornierung ist bis zum 17.08.2018 möglich, danach fällt die volle Gebühr an.

Bitte beachten Sie: zum Thema „Azubi-Marketing für KMU- als attraktiver Arbeitgeber Auszubildende gewinnen, integrieren und binden“ findet eine Veranstaltungsreihe in drei Teilen statt - jeweils als Best-Practice-Vortrag und Diskussion mit Unternehmensvertretern/innen aus dem Wirtschaftsraum Weserbergland. Es stehen wechselnde inhaltliche Schwerpunkte im Vordergrund. Ein weiterer Termin findet am Mittwoch, 14.11.2018 statt

Wir freuen und auf Ihr Interesse,

mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team der Weserbergland AG

Einladung: Praxis-Workshop „Design Thinking“ am 12.09.2018

10.07.2018

Einladung zum ganztägigen Praxis-Workshop „Design Thinking“

„Design Thinking“ als Methode kennen lernen und umsetzen.

Termin: Mittwoch, 12.09.2018, 09:00 - ca. 17:00 Uhr
Ort: „Innovation Lab“ der Hochschule Weserbergland, Am Stockhof 2, 31785 Hameln

Sehr geehrte Damen und Herren,

die "Design-Thinking"-Methode wird von Unternehmen und Organisationen zunehmend eingesetzt, um in komplexen Zusammenhängen Innovationen zu entwickeln - in den unterschiedlichsten Themenbereichen. Was macht diese Methode aus, wie funktioniert sie und wo kann sie unterstützend eingesetzt werden?

Was ist „Design Thinking“ und wie kann die Methode eingesetzt werden?

„Unter Design Thinking wird eine spezielle Herangehensweise zur Bearbeitung komplexer Problemstellungen verstanden. Das zugrundeliegende Vorgehen orientiert sich an der Arbeit von Designern und Architekten. Design Thinking ist dabei zugleich eine Methode, ein Set an Prinzipien, eine spezielle Denkhaltung und ein Prozess mit einer Vielzahl von unterstützenden Tools. Wesentliches Kennzeichen ist die fokussierte Anwenderorientierung. (…) Das Anwendungsspektrum von Design Thinking vergrößert sich stetig. Von Unternehmen wird die Methode zu den unterschiedlichsten Themen benutzt, z.B. für das Hervorbringen von Produkt-, Service- und Prozessinnovationen.“ (Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon online unter http://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/design-thinking-54120/version-277174)

Inhalte und Zielsetzung des Workshops

Im ganztägigen Praxis-Workshop nimmt Moderatorin Tanja Föhr von der Agentur für Innovationskulturen die Teilnehmenden mit in die fünf Phasen des „Design Thinking“-Prozesses und gibt Impulse zur Methode, bei der grundsätzlich die Kundensicht im Vordergrund steht. Gemeinsam werden innovative Ideen entwickelt und in Form von selbst hergestellten Design-Prototypen getestet. Die Teilnehmenden haben Gelegenheit, die „Design Thinking“-Methode und ihre Anwendungs-möglichkeiten - etwa die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen - kennen zu lernen. Darüber hinaus erfahren sie, wie mit Empathie und Reflexion neue Sichtweisen eingenommen und Unternehmenskulturen verändert werden können.

Methoden

Im moderierten Praxis-Workshop wird ein modellhafter „Design Thinking“-Prozess entwickelt - einschließlich der Gestaltung individueller Design-Prototypen. Der Workshop vermittelt die wichtigsten Prinzipien der „Design Thinking“-Methode und bietet Raum für Diskussionen und interaktives Arbeiten. Der Einstiegs-Workshop bietet eine gute Gelegenheit für alle, die einem der wichtigsten Prinzipien des „Design Thinking“ folgen wollen: Nicht allein reden, sondern umsetzen!

Die Referentin dokumentiert den Prozess sowie Inhalte und Ergebnisse des Workshops mit der „Visual Facilitation“-Methode (visuelle Sprache mit Texten, Graphiken und Bildern).

Weitere Informationen zu diesem Workshop finden Sie in der Einladung. Bitte senden Sie uns bei Interesse bis spätestens 27.08.2018 die Anmeldung zu - gerne per Fax oder eingescannt per E-Mail. Dieser Workshop ist kostenpflichtig und kann bis spätestens 27.08.2018 storniert werden, danach fällt die volle Gebühr an.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse! Bitte kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie Fragen klären möchten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Weserbergland AG

Einladung: Workshop „Change-Prozesse begleiten und umsetzen“ am 19.09.2018

13.06.2018

Einladung zum Workshop „Change-Prozesse begleiten und umsetzen“

Erfahrungsaustausch, Impulse und Lösungsansätze zu Veränderungsprozessen im Unternehmen

Termin: Mittwoch, 19.09.2018, 15:00 - ca. 18:30 Uhr
Ort: Weserbergland AG, Großer Seminarraum im Medienpark, Hefehof 8, 31785 Hameln

Inhalt und Zielsetzung
Dieser halbtägige Workshop wendet sich an Teilnehmende, die Veränderungsprozesse in ihren Unternehmen verantworten und begleiten. Im Kreise von Fachkollegen/innen und mit professioneller Unterstützung durch die Referentin werden Erfahrungen auf Augenhöhe ausgetauscht und Lösungsansätze erarbeitet. Zunächst besteht die Möglichkeit, den jeweils aktuellen Stand der Veränderungsprozesse in den Unternehmen darzustellen. In einer moderierten Diskussion bzw. in Arbeitsgruppen werden dann gemeinsam Fragen, Herausforderungen und Schwierigkeiten besprochen. Der Workshop setzt sich zum Ziel, praxisnahe Ideen und Maßnahmen zu erarbeiten, die in der Umsetzung von Veränderungsprozessen
wirksam eingesetzt werden können.

Schwerpunkte

  • Erfahrungsaustausch über Veränderungsprozesse im eigenen Unternehmen
  • Was konnte umgesetzt werden?
  • Welche Erfolge bzw. Hindernisse gab es bislang, wo besteht Verbesserungsbedarf?
  • Welche weiteren Fragen haben sich ergeben?
  • Ideen und Impulse für Lösungsmöglichkeiten

Methoden
Praxisorientierter moderierter Workshop mit Diskussionen und Arbeitsgruppen. Die Referentin dokumentiert den Prozess sowie Inhalte und Ergebnisse des Workshops mit der „Visual Facilitation“-Methode (visuelle Sprache mit Texten, Graphiken und Bildern).

Hinweis: Der Workshop wendet sich sowohl an die Teilnehmenden aus den Workshops „Change I + II“ aus dem Jahr 2017 als auch ausdrücklich an neue interessierte Teilnehmende!


Die Referentin: Tanja Föhr https://tanjafoehr.com

  • Geschäftsführerin „Agentur für Innnovationskulturen“
  • Moderatorin, Workshop- und Tagungs-Designerin,
  • Graphic Recording und Illustration
  • Dozentin für Interdisziplinäre Arbeitswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover
  • Business Coach, Speaker, Dipl. Geographin

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung. Gerne können Sie sich bis zum 27.08.2018 kostenpflichtig anmelden. Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular und senden Sie es bitte per Fax oder eingescannt per E-Mail zurück.

Bitte melden Sie sich, falls Sie weitere Fragen zu dieser Einladung klären möchten.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse,

mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team der Weserbergland AG

Gesamt: 123 Treffer

Infobrief

Bleiben Sie auf dem Laufenden - mit aktuellen Nachrichten zum Wirtschaftsraum Weserbergland und der Praktikumsbörse.