Sie sind hier: Wirtschaft Weserbergland

Gesamt: 126 Treffer

Einladung: Praxis-Workshop „Design Thinking“ am 12.09.2018

10.07.2018

Einladung zum ganztägigen Praxis-Workshop „Design Thinking“

„Design Thinking“ als Methode kennen lernen und umsetzen.

Termin: Mittwoch, 12.09.2018, 09:00 - ca. 17:00 Uhr
Ort: „Innovation Lab“ der Hochschule Weserbergland, Am Stockhof 2, 31785 Hameln

Sehr geehrte Damen und Herren,

die "Design-Thinking"-Methode wird von Unternehmen und Organisationen zunehmend eingesetzt, um in komplexen Zusammenhängen Innovationen zu entwickeln - in den unterschiedlichsten Themenbereichen. Was macht diese Methode aus, wie funktioniert sie und wo kann sie unterstützend eingesetzt werden?

Was ist „Design Thinking“ und wie kann die Methode eingesetzt werden?

„Unter Design Thinking wird eine spezielle Herangehensweise zur Bearbeitung komplexer Problemstellungen verstanden. Das zugrundeliegende Vorgehen orientiert sich an der Arbeit von Designern und Architekten. Design Thinking ist dabei zugleich eine Methode, ein Set an Prinzipien, eine spezielle Denkhaltung und ein Prozess mit einer Vielzahl von unterstützenden Tools. Wesentliches Kennzeichen ist die fokussierte Anwenderorientierung. (…) Das Anwendungsspektrum von Design Thinking vergrößert sich stetig. Von Unternehmen wird die Methode zu den unterschiedlichsten Themen benutzt, z.B. für das Hervorbringen von Produkt-, Service- und Prozessinnovationen.“ (Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon online unter http://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/design-thinking-54120/version-277174)

Inhalte und Zielsetzung des Workshops

Im ganztägigen Praxis-Workshop nimmt Moderatorin Tanja Föhr von der Agentur für Innovationskulturen die Teilnehmenden mit in die fünf Phasen des „Design Thinking“-Prozesses und gibt Impulse zur Methode, bei der grundsätzlich die Kundensicht im Vordergrund steht. Gemeinsam werden innovative Ideen entwickelt und in Form von selbst hergestellten Design-Prototypen getestet. Die Teilnehmenden haben Gelegenheit, die „Design Thinking“-Methode und ihre Anwendungs-möglichkeiten - etwa die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen - kennen zu lernen. Darüber hinaus erfahren sie, wie mit Empathie und Reflexion neue Sichtweisen eingenommen und Unternehmenskulturen verändert werden können.

Methoden

Im moderierten Praxis-Workshop wird ein modellhafter „Design Thinking“-Prozess entwickelt - einschließlich der Gestaltung individueller Design-Prototypen. Der Workshop vermittelt die wichtigsten Prinzipien der „Design Thinking“-Methode und bietet Raum für Diskussionen und interaktives Arbeiten. Der Einstiegs-Workshop bietet eine gute Gelegenheit für alle, die einem der wichtigsten Prinzipien des „Design Thinking“ folgen wollen: Nicht allein reden, sondern umsetzen!

Die Referentin dokumentiert den Prozess sowie Inhalte und Ergebnisse des Workshops mit der „Visual Facilitation“-Methode (visuelle Sprache mit Texten, Graphiken und Bildern).

Weitere Informationen zu diesem Workshop finden Sie in der Einladung. Bitte senden Sie uns bei Interesse bis spätestens 27.08.2018 die Anmeldung zu - gerne per Fax oder eingescannt per E-Mail. Dieser Workshop ist kostenpflichtig und kann bis spätestens 27.08.2018 storniert werden, danach fällt die volle Gebühr an.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse! Bitte kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie Fragen klären möchten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Weserbergland AG

Einladung: Workshop „Change-Prozesse begleiten und umsetzen“ am 19.09.2018

13.06.2018

Einladung zum Workshop „Change-Prozesse begleiten und umsetzen“

Erfahrungsaustausch, Impulse und Lösungsansätze zu Veränderungsprozessen im Unternehmen

Termin: Mittwoch, 19.09.2018, 15:00 - ca. 18:30 Uhr
Ort: Weserbergland AG, Großer Seminarraum im Medienpark, Hefehof 8, 31785 Hameln

Inhalt und Zielsetzung
Dieser halbtägige Workshop wendet sich an Teilnehmende, die Veränderungsprozesse in ihren Unternehmen verantworten und begleiten. Im Kreise von Fachkollegen/innen und mit professioneller Unterstützung durch die Referentin werden Erfahrungen auf Augenhöhe ausgetauscht und Lösungsansätze erarbeitet. Zunächst besteht die Möglichkeit, den jeweils aktuellen Stand der Veränderungsprozesse in den Unternehmen darzustellen. In einer moderierten Diskussion bzw. in Arbeitsgruppen werden dann gemeinsam Fragen, Herausforderungen und Schwierigkeiten besprochen. Der Workshop setzt sich zum Ziel, praxisnahe Ideen und Maßnahmen zu erarbeiten, die in der Umsetzung von Veränderungsprozessen
wirksam eingesetzt werden können.

Schwerpunkte

  • Erfahrungsaustausch über Veränderungsprozesse im eigenen Unternehmen
  • Was konnte umgesetzt werden?
  • Welche Erfolge bzw. Hindernisse gab es bislang, wo besteht Verbesserungsbedarf?
  • Welche weiteren Fragen haben sich ergeben?
  • Ideen und Impulse für Lösungsmöglichkeiten

Methoden
Praxisorientierter moderierter Workshop mit Diskussionen und Arbeitsgruppen. Die Referentin dokumentiert den Prozess sowie Inhalte und Ergebnisse des Workshops mit der „Visual Facilitation“-Methode (visuelle Sprache mit Texten, Graphiken und Bildern).

Hinweis: Der Workshop wendet sich sowohl an die Teilnehmenden aus den Workshops „Change I + II“ aus dem Jahr 2017 als auch ausdrücklich an neue interessierte Teilnehmende!


Die Referentin: Tanja Föhr https://tanjafoehr.com

  • Geschäftsführerin „Agentur für Innnovationskulturen“
  • Moderatorin, Workshop- und Tagungs-Designerin,
  • Graphic Recording und Illustration
  • Dozentin für Interdisziplinäre Arbeitswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover
  • Business Coach, Speaker, Dipl. Geographin

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung. Gerne können Sie sich bis zum 27.08.2018 kostenpflichtig anmelden. Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular und senden Sie es bitte per Fax oder eingescannt per E-Mail zurück.

Bitte melden Sie sich, falls Sie weitere Fragen zu dieser Einladung klären möchten.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse,

mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team der Weserbergland AG

Einladung zum Best-Practice-Vortrag mit anschließender Diskussion „Azubi-Marketing für KMU“ (Teil 3) am 14.11.2018

06.06.2018

Einladung zum Best-Practice-Vortrag mit anschließender Diskussion „Azubi-Marketing für KMU“ am 14.11.2018

Teil 3: Auszubildende finden, fördern und fordern

Termin: Mittwoch, 14.11.2018, 13:00 - ca. 15:30 Uhr
Ort: Weserbergland AG, Großer Seminarraum im Medienpark, HefeHof 8, 31785 Hameln

Thema und Hintergrund
Die KMU im ländlichen Bereich sind zunehmend stärker gefordert, wenn sie Jugendliche für eine Ausbildung gewinnen und erfolgreich in ihr Unternehmen integrieren möchten. Zu den Gründen gehören sinkende Schülerzahlen, das zunehmende Interesse der Schüler an einem Studium und die Attraktivität größerer Unternehmen. Hinzu kommen unzureichende oder nicht auf die Zielgruppe zugeschnittene Informationen über KMU sowie über Branchen und Ausbildungsberufe insgesamt. Nicht zuletzt geht es auch um die Frage, wie die Erwartungen Jugendlicher an das Berufsleben mit den Anforderungen und der Kultur im Ausbildungsbetrieb in Einklang zu bringen sind.

Herausforderung und Fragestellungen
Wie können Erwartungen der Jugendlichen und Anforderungen und Bedarfe der Unternehmen besser in Einklang gebracht werden? Wie gelingt es den Ausbildungsbetrieben, junge Menschen authentisch und überzeugend anzusprechen und sie - über die fachliche Betreuung hinaus – auf Augenhöhe zu begleiten und zu integrieren?

Inhalte und Methodik
Kirsten Schaar, Dipl. Wirtschafts-Ingenieurin (FH) und Geschäftsführerin der Schaar-Gruppe (www.alusystems.de) in Eschershausen berichtet in ihrem Impuls-Vortrag über ihre Erfahrungen mit dem Thema „Azubis finden und entwickeln“. Sie thematisiert unter anderem, wie das Unternehmen die richtigen Azubis findet und wie die heutige Schülergeneration zu guten Mitarbeitenden von morgen entwickelt werden kann. Dabei spricht sie sie unter anderem Aspekte wie „Arbeitnehmer- bzw. Azubimarkt“, „Begeisterung bei der Zielgruppe wecken“, „Recruting- und Auswahltipps“ sowie „Möglichkeiten der Förderung von Azubis“ an. Im Anschluss an den Vortrag werden zunächst Fragen der Teilnehmenden geklärt, dann folgt ein moderierter Erfahrungsaustausch bzw. eine gemeinsame Diskussion über das Thema.

Zielgruppen der Veranstaltung

  • Ausbildungsleiter/innen
  • Personalverantwortliche, Führungskräfte und Abteilungsleiter/innen aus allen Bereichen
  • Geschäftsführer/innen

Referentin

Kirsten Schaar, Geschäftsführerin der Schaar-Gruppe ist Diplom-Wirtschafts-Ingenieurin (FH) im dualen Studium mit dem Schwerpunkt Controlling und Produktionstechnik. Die alleinerziehende Mutter einer sechsjährigen Tochter ist nebenberuflich als Trainerin für Softskills (Business Academy, Azubi-Camp) akiv. Ehrenamtlich engagierte sie sich unter anderem als Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Holzminden (2009+2010) und für eine Regionalentwicklungskonferenz. Ihr Motto lautet „Das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung, daher träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum“.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung und Agenda. Gerne können Sie sich bei Interesse bis zum 30.10.2018 kostenpflichtig mit unserem Anmeldeformular anmelden - per Fax oder eingescannt per E-Mail. Eine Stornierung ist bis zum 30.10.2018 möglich, danach fällt die volle Gebühr an.

Bitte beachten Sie: zum Thema „Azubi-Marketing für KMU“ bietet die Weserbergland AG eine Veranstaltungsreihe in drei Teilen an. Die Termine finden am 30.05.2018, 29.08.2018 und 14.11.2018 statt - jeweils als Best-Practice-Vortrag und Diskussion mit Unternehmens-vertretern/innen aus dem Wirtschaftsraum Weserbergland. Es stehen wechselnde inhaltliche Schwerpunkte im Vordergrund.

Wir freuen und auf Ihr Interesse,

mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team der Weserbergland AG

Einladung: Best-Practice-Vortrag/Diskussion „Azubi-Marketing für KMU“ (Teil 1) am 30.05.2018

04.04.2018

Einladung zum Best-Practice-Vortrag mit anschließender Diskussion „Azubi-Marketing für KMU“

Teil 1: Azubis richtig ansprechen, auswählen und integrieren

Termin: Mittwoch, 30.05.2018, 14:30 - 17:00 Uhr

Ort: Weserbergland AG, Großer Seminarraum im Medienpark, Hefehof 8, 31785 Hameln

Thema und Hintergrund

Die KMU im ländlichen Bereich sind zunehmend stärker gefordert, wenn sie Jugendliche für eine Ausbildung gewinnen und erfolgreich in ihr Unternehmen integrieren möchten. Zu den Gründen gehören sinkende Schülerzahlen, das wachsende Interesse der Schüler an einem Studium und die Attraktivität größerer Unternehmen. Hinzu kommen unzureichende oder nicht auf die Zielgruppe zugeschnittene Informationen über KMU sowie über Branchen und Ausbildungsberufe insgesamt. Nicht zuletzt geht es auch um die Frage, wie die Erwartungen Jugendlicher an das Berufsleben mit den Anforderungen und der Kultur im Ausbildunsgbetrieb in Einklang zu bringen sind.

Herausforderungen und Fragestellungen

  • Wie können die Erwartungen Jugendlicher und die Anforderungen bzw. Bedarfe der Unternehmen besser in Einklang gebracht werden?
  • Wie gelingt es den Ausbildungsbetrieben, junge Menschen authentisch anzusprechen und sie - über die fachliche Betreuung hinaus - auf Augenhöhe zu begleiten und zu integrieren?

Inhalte und Methodik

Melanie Koch, Diplom Grafikerin (FH) und Agenturleiterin der TACKE MARKETING / Falk Tacke GmbH www.tacke-marketing.de in Hameln berichtet in ihrem Impuls-Vortrag zum Thema "Auswahl und Integration von Auszubildenden" aus ihrer Erfahrung mit der passenden Ansprache, vor allem aber der gelungenen Auswahl und Eingliederung neuer Auszubildender. Sie thematisiert unter anderem die Rolle der Teamzugehörigkeit und die Bedeutung von regelmäßigen Feedbacks. Außerdem geht sie darauf ein, wie Richtlinien und Orientierung vermittelt, Stärken erkannt und Selbstvertrauen bzw. Eigenverantwortlichkeit bei den Auszubildenden unterstützt werden können.

Im Anschluss an den Vortrag werden zunächst Fragen der Teilnehmenden geklärt, dann folgt ein moderierter Erfahrungsaustausch bzw. eine gemeinsame Diskussion über das Thema.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung und Agenda. Gerne können Sie sich bei Interesse bis zum 18.05.2018 kostenpflichtig mit unserem Anmeldeformular anmelden - per Fax oder eingescannt per E-Mail. Eine Stornierung ist bis zum 22.05.2018 möglich, danach fällt die volle Gebühr an.

Bitte beachten Sie: zum Thema "Azubi-Marketing für KMU - als attraktiver Arbeitgeber Auszubildende gewinnen, integrieren und binden" findet eine Veranstaltungsreihe in drei Teilen statt - jeweils als Best-Pratice-Vortrag und Diskussion mit Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Weserbergland. Es stehen wechselnde thematische Schwerpunkte im Vordergrund. Start der Reihe ist der 30.05.2018, weitere Termine im August und November 2018 folgen.

Wir freuen und auf Ihr Interesse,

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Weserbergland AG

Einladung „Visuelle Kommunikation: Plattformen wie Instagram und Pinterest professionell nutzen“ am 06.06.2018

07.03.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie herzlich ein zum ganztägigen Workshop/Seminar

„Visuelle Kommunikation: Plattformen wie Instagram und Pinterest professionell nutzen“

  • Datum/Uhrzeit: Mittwoch, 06.06.2018, 9:00 - 17:00 Uhr
  • Ort: Hochschule Weserbergland, Am Stockhof 2, 31785 Hameln
  • Anmeldeschluß: 11.05.2018

Das Programm
Mittlerweile werben weltweit mehr als 200.000 Unternehmen auf Instagram. Pinterest verzeichnet in Deutschland aktuell bis zu drei Millionen Nutzer. In diesen Netzwerken können nicht nur Modelabels und Prominente mehr Reichweite aufbauen. Auch Unternehmen, Marken und Organisationen eröffnen sich hier ganz neue Möglichkeiten für erfolgreiches Content-Marketing. Mit Kreativität und guten Ideen können viele Branchen den professionellen Einsatz von Grafiken, Fotos und Videos für sich nutzen.

Doch welche Strategie funktioniert im visuellen Netz und worauf muss man bei den Plattformen achten? Was muss an der eigenen Website optimiert werden? Wie sieht es mit den Rechten aus? Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie Ihr visuelles PR-Material erfolgreich in Ihre Online-Kommunikation integrieren. Das Seminar nähert sich mit viel Praxis dem Thema, auch Einsteiger können profitieren.

Schwerpunkte

  • visuelle PR: Begriffsdefinition
  • Wirkung von Online-Fotos: gute und schlechte Beispiele
  • ästhetische und technische Anforderungen
  • Einsatzmöglichkeiten von visuellem PR-Material in Foto-Communities wie Instagram, Pinterest und Co.
  • Abgrenzung zu Stockmaterial
  • kreative Bild-Ideen finden
  • rechtliche Hinweise zum Einsatz von PR-Fotos in verschiedenen Plattformen

Zielgruppen
Verantwortliche und Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Presse- und Kommunikation, Geschäftsführer/innen, Interessierte.

Lernziele
Die Teilnehmer erfahren, wie sie Ideen für die visuelle PR entwickeln und eine geeignete Bildsprache für ihre Kommunikation finden. Sie lernen, welche technischen Voraussetzungen und kreativen Anforderungen ihr Bildmaterial für Plattformen wie Instagram oder Pinterest haben muss.

Methoden

Der Referent bereitet sich auf die inhaltlichen Wünsche der Teilnehmer/Innen u.a. mit den eingereichten Erwartungsfragebögen vor und passt seinen Vortrag und die praktischen Beispiele darauf an. Dadurch schafft er eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis und vermittelt den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zum Thema „Visuelle Kommunikation“.

Referent

Claus Hesseling arbeitet als Journalist und Medientrainer. Für den NDR setzt er datenjournalistische Projekte um, vor allem längere Dokumentationen zu aktuellen Themen. Er arbeitet zudem frei für TV- und Radioprogramme des NDR und ist Autor der Web-Formate irights.info und mobilsicher.de.
Seit 2004 bietet er Workshops und Seminare mit dem Schwerpunkt Onlinejournalismus und Crossmediale Produktion an, darunter für die ARD.ZDF-Medienakademie, die Henri-Nannen-Schule oder die Deutsche Welle Akademie. Claus Hesseling absolvierte von 2007 bis 2008 ein Programmvolontariat beim Westdeutschen Rundfunk. Er hat Politische Wissenschaft mit Schwerpunkt Internationale Beziehungen an der Universität Hamburg studiert. Parallel zum Studium arbeitete er als freier Mitarbeiter für tagesschau.de, die Financial Times Deutschland und die dpa.

Anmeldung/Hinweise

Bitte entnehmen Sie weitere Einzelheiten zum geplanten Ablauf der beiliegenden Einladung und Agenda. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis spätestens 11.05.2018 mit dem Formular Anmeldung kostenpflichtig an. Beachten Sie bitte, dass eine Stornierung nur bis zum 14.05.2018 möglich ist.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung!

Wir freuen uns auf Ihr Interesse. Gerne können Sie uns kontaktieren, falls Fragen zu klären sind.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Weserbergland AG

Gesamt: 126 Treffer

Infobrief

Bleiben Sie auf dem Laufenden - mit aktuellen Nachrichten zum Wirtschaftsraum Weserbergland und der Praktikumsbörse.